Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet lediglich aus technischen Gründen Cookies:

  • Session-Cookie: Dieses Cookie dient dazu, Anfragen eines Benutzers zu erkennen und einer Sitzung zuzuordnen. Es wird beim Schließen des Browsers gelöscht. Laut EU-DSGVO ist die Ausweisung eines solchen Cookies nicht erforderlich.
  • Cookie zum Speichern, dass der Benutzer diese Cookie-Erklärung bereits gesehen und geschlossen hat.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Der Räuber Hotzenplotz

KaffeemühleAusgerechnet an Großmutters Geburtstag schlägt der berüchtigte Räuber Hotzenplotz zu. Und ausgerechnet  stiehlt er dann auch noch die neue Kaffemühle, die der Kasperl und der Seppel der Großmutter gerade erst geschenkt hatten. Kein Wunder, dass diese Kaffemühle einem frechen Räuber gefällt, schließlich spielt sie das Lieblingslied der Großmutter "Alles neu macht der Mai", wenn man dran dreht.

Doch Kasperl und Seppel wollen diesen heimtückischen Raub nicht einfach hinnehmen. So beschließen sie also, selbst das Versteck des Räubers ausfindig zu machen und die Kaffeemühle zurück zu bringen. Denn dass Wachtmeister Dimpfelmoser das gelingen würde, bezweifeln sie, schließlich ist es ihm seit Jahren nicht gelungen, den Hotzenplotz dingfest zu machen.

Mit viel Mut einem guten Plan machen sich die beiden auf den Weg in den Wald. Auf eine mit Sand gefüllte Holzkiste schreiben sie "Vorsicht Gold". Einen solchen Raub lässt sich Hotzenplotz natürlich nicht entgehen. Er überfällt die beiden Buben und schleppt die Kiste in seine Höhle. Zunächst geht Kasperls Plan auf: Aus einem Loch in der Kiste rieselt Sand und führt ihn und Seppel direkt zur Räuberhöhle. Aber ganz so einfach ist es nun doch nicht, die Kaffeemühle zrück zu holen, schließlich ist Hotzenplotz einer der gerissensten Räuber der ganzen Gegend. Ein großes Abenteuer beginnt für Kasperl und Seppel, in dem sie natürlich auch dem bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann und der verzauberten Fee Amaryllis begegnen...

Nach über einem Vierteljahrhundert steht in diesem Jahr endlich mal wieder die wunderbare Geschichte vom Räuber Hotzenplotz auf dem Spielplan der Naturbühne Gräfinthal. Denn wo könnte man die Erlebnisse von Kasperl und Seppel besser erzählen als draußen, ganz nah am Räuberwald. Unsere kleinen und großen Zuschauer erwartet nicht nur eine spannende Geschichte, die berühmten Charaktere und ihre lustigen Dialoge sondern auch jede Menge Zaubereien, verrückte Ideen und fröhliche Späße.

Ein Theatererlebnis für die ganze Familie ist garantiert!

Vorsicht Gold


 

Autor: Otfried Preußler

Aufführungsrechte: Verlag für Kindertheater Uwe Weitendorf GmbH

Gestaltung, Umsetzung & Copyright © 2018: Naturbühne Gräfinthal, 66399 Mandelbachtal.
Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews